Elektrisch unterwegs: MicroCirtec wird Sponsor

Brüggen_Siegers_05_2018

MicroCirtec sponsert Nachwuchstalent Alexander Siegers bei der ersten Deutschen Elektro-Kart-Meisterschaft

Krefeld, 09.Mai 2018/ MicroCirtec bleibt der Elektronikbranche treu, wenn auch diesmal ganz anders als sonst: Der Leiterplattenspezialist aus Krefeld ist seit Mai 2018 offizieller Sponsor von Alexander Siegers. Der 17-jährige Nachwuchspilot aus Niederkrüchten ist einer von insgesamt 18 jungen Talenten, die sich für die erste Deutsche Elektro-Kart-Meisterschaft (DEKM) qualifizieren konnten.

Die MicroCirtec GmbH ist Hersteller von Leiterplatten, die in der Elektronikindustrie und der Automobilindustrie eingesetzt werden. Daher liegt es für das Unternehmen nahe, den talentierten Kartfahrer Siegers bei diesem bedeutsamen Rennen zu fördern: Der weltweit ersten komplett elektrisch betriebenen Kart-Meisterschaft, die damit zu einer bahnbrechenden Alternative in der Zukunft des Motorsports werden kann.

Diese umweltfreundliche Rennserie zeichnet sich durch batteriebetriebene Antriebe aus, die elektrisch aufgeladen werden und daher keinerlei schädliche Emissionen ausstoßen.

Die Kart-Meisterschaft findet ab dem 12. Mai 2018 auf fünf der größten Rennstrecken Deutschlands statt und wird sowohl von international aktiven Formel E und ehemaligen Formel 1 Piloten, wie Filipe Massa und Daniel Abt unterstützt.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Alexander Siegers gehört zu den besten Nachwuchskartfahrern Deutschlands. Er gehört dem Team RTG Kartsport an, wo er regelmäßig trainiert. Den Rennsport betreibt er seit 2015 und konnte in dieser Zeit zahlreiche Erfolge erfahren.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Am Wochenende 3.-5. Mai 2018, fanden in Wackersdorf die Testfahrten für die bevorstehende Meisterschaft statt. Alexander Siegers stellte sich erstaunlich schnell auf die ungewohnte Fahrweise des Karts ein und fand sich ebenso schnell mit dem neuen Elektroantrieb zurecht. Bereits nach wenigen Runden fuhr Siegers, trotz stark besetztem Fahrerfeld, Bestzeiten und kann mit diesen Ergebnissen das kommende Wochenende zum ersten offiziellen Rennen positiv starten.

Wir freuen uns auf eine elektrisierende Rennsaison mit Alexander Siegers und drücken die Daumen!

 

MicroCirtec setzt neuen Meilenstein: Neues Multilayer-Pressenzentrum geht in Betrieb

Multilayer_Pressenzentrum.MIC.3.2018

Krefeld, 07.03.2018 / Nach aufwendiger Installation läuft seit Anfang Februar 2018 die Ramp-up-Phase der neuen 8-etagigen Heiz- und Kühlpresse der Maschinenfabrik Lauffer GmbH & Co.KG. Noch Mitte März soll die Anlage in den Echtbetrieb überführt werden.

Die neue 8-Etagen-Presse verfügt über ein hochmodernes System für das optimierte Ein- und Austafeln von Multilayer-Werkzeugen sowie eine zusätzliche automatisierte Trennblech-Reinigungslinie.

Mit dieser Investition fängt MicroCirtec die gestiegene Nachfrage nach mehrlagigen Leiterplatten auf. Das neue Automatisationskonzept steigert nachhaltig Kapazität und Produktivität des Unternehmens, während sich der Personaleinsatz im Verhältnis nur geringfügig erhöht.

Die neue Presse ist mit der vorhandenen und zuvor komplett überholten 6-Etagen-Presse der Robert Bürkle GmbH systemtechnisch gekoppelt. Dazu wurde die Steuerungssoftware der Bürkle-Presse umfassend aktualisiert, was ermöglicht, beide Pressen gleichzeitig miteinander oder separat voneinander zu betreiben. Daraus resultiert nicht nur eine Steigerung der Betriebssicherheit, sondern auch eine höhere Flexibilität bei der Wartungsplanung.

Die intelligente Prozess-Steuerung ermittelt zudem die optimale Auslastung und kürzeste Operationszeiten, so dass die zu verpressenden Multilayer in die gerade zur Verfügung stehende Heiß- und Kühlpresse geschickt werden.

Gleichzeitig ist das hochmoderne Steuerungssystem sowohl in die Produktionssteuerung als auch in die Produktionsplanung der Arbeitsvorbereitung eingebunden, so dass Lagenaufbau und Prozessparameter den Mitarbeitern an der Presse sofort vorliegen. Auch die Rückverfolgbarkeit ist über die Speicherung der Ist-Daten jedes Press-Prozesses gesichert. MicroCirtec geht damit einen großen Schritt Richtung industrieller Fertigung 4.0.

Ein zusätzlicher Projektbestandteil ist die Installation einer vollautomatischen Prozess-Strecke für das Reinigen von Trennblechen. Nach jedem Pressvorgang werden die Bleche, unterstützt von 6-achsiger Farnuc Robotic, einem geschlossenen Reinigungsprozess zugeführt und anschließend erneut den Eintafelplätzen neuer Multilayer zugeführt.

Krefeld, März 2018

Kontakt:

MicroCirtec GmbH
Sandra Heinrich
Tel.: 02151 / 825 204
E-Mail: s.heinrich@microcirtec.de

MicroCirtec baut neues Multilayer-Pressenzentrum auf

Bild

_LEA9915Weitere Investitionen in Standort Krefeld

Krefeld, 02.08.2017 Der deutsche Leiterplattenspezialist MicroCirtec GmbH setzt seinen Investitionskurs fort: Mit einer neuen 8-Etagenpresse der Maschinenfabrik Lauffer GmbH &Co. KG vergrößern die Krefelder auch künftig ihre Produktion. Anfang dieses Jahres hat dasTraditionsunternehmen bereits eine neue Galvanikanlage in Betrieb genommen und das Bohr- und Fräszentrum durch weitere Maschinen-Neuanschaffungen erweitert.

War die Produktion zweilagiger zu mehrlagigen Schaltungsflächen bislang recht ausgewogen, zeichnet sich nach Ansicht von Geschäftsführer Andreas Brüggen dahingehend eine Veränderung ab, dass künftig die Nachfrage an mehrlagigen Leiterplatten in den Bereichen 4 – 8 Lagen rasant steigen wird.

Die Neuanschaffung der innovativen 8-Etagenpresse kann diese erwartete Steigerung auffangen und erlaubt dem Krefelder Leiterplattenhersteller seine Fertigungskapazität für Multilayer nahezu zu verdoppeln. Realisiert wird dies durch die systemtechnische Koppelung der vorhandenen Presse mit der neuen Anlage: Die bestehende 6-etagige Multilayerpresse der Bürkle GmbH wird dazu komplett überholt und mit einer hochmodernen Steuerung versehen, wodurch die vorhandene Presse in die Werkzeugverwaltung der neuen Presse eingebunden werden kann.

Über einen 5 Meter hohen und 36 Etagen umfassenden Speicherturm ermittelt die Prozess-Steuerung das Optimum hinsichtlich Auslastung und kürzester Operationszeiten und schickt die mit Multilayern bestückten Werkzeuge in die gerade zur Verfügung stehende Presse. Dieses System ist in die Produktionsplanung des Hauses eingebunden. Die aus der Inhouse CAM Abteilung bzw. Arbeitsvorbereitung vorgegeben Prozessparameter werden durch eine Barcode-Erkennung entschlüsselt, so dass den Mitarbeitern vor Ort Lagenaufbau und Prozessparameter direkt vorliegen.

Für die nachträgliche Rückverfolgbarkeit (Traceability) werden die Ist-Daten jedes Press-Prozesses auftragsspezifisch zeitlich unbegrenzt gespeichert.

Zusätzlich werden die bei jedem Prozess notwendigen Trennbleche nach jedem Pressvorgang einem geschlossenen und roboterunterstützten Reinigungsprozess zugeführt, der die Fertigungslogistik nicht nur vereinfacht, sondern zudem beschleunigt.

Die Aufnahme der Produktion im neuen Pressenzentrum soll noch im letzten Quartal 2017 beginnen.

MicroCirtec GmbH

Die MicroCirtec GmbH ist ein familiengeführtes Traditionsunternehmen, das in zweiter Generation unbestückte Leiterplatten in allen Seriengrößen fertigt. Seit 40 Jahren werden in Krefeld, NRW, Leiterplatten in eigener Produktion hergestellt, die erfolgreich in der Industrie- und Medizinelektronik, Telekommunikation, Unterhaltungselektronik, Bahntechnik, Luft- und Raumfahrt sowie Automobiltechnik eingesetzt werden. Das Unternehmen ist sowohl nach DIN-ISO 9001 als auch nach UL zertifiziert und erfüllt die RoHS Richtlinien. In Krefeld sind rund 75 Mitarbeiter beschäftigt.

Krefeld, August 2017

Kontakt:

MicroCirtec GmbH

Sandra Heinrich

Tel.: 02151 / 825 204

E-Mail: s.heinrich@microcirtec.de

 

 

MicroCirtecs Schwestergesellschaft feiert 40-jähriges Firmenjubiläum

Quelle Foto:  RP Krefeld

Betriebsgelände der Schwesterfirmen MicroCirtec GmbH und Precoplat GmbH Foto: RP Krefeld

 Precoplat GmbH kann auf eindrucksvolle Geschichte zurückblicken

(Krefeld, 28. Februar 2017)  In diesem Jahr wird der Leiterplattenspezialist Precoplat GmbH 40 Jahre alt und kann auf eine erfolgreiche Geschichte zurückblicken, die von kontinuierlichem Wachstum geprägt ist.

Von Beginn an gut gerüstet

Im Jahre 1977 gründete Manfred Völker († 2010), Vater des heutigen Geschäftsführers Andreas Brüggen, die Precoplat GmbH gemeinsam mit seiner Frau Hildegard, um „auf Präzision programmierte“ Leiterplatten herzustellen. Was zu Beginn des Computerzeitalters eher visionär anmutete und ganz klein im Keller einer Discothek begann, ist seit nunmehr 40 Jahren ein erfolgreiches Konzept. Spezialisiert auf unbestückte Leiterplatten, kann heute hochtechnisiert und automatisiert, auf einer Betriebsfläche von 25.000 m², die gesamte Bandbreite dieses Produktbereichs gefertigt werden. Neben ein- und doppellagigen Leiterplatten werden in Krefeld bis zu 24-lagige Multilayer hergestellt, die sowohl mit Micro Vias- als auch mit Blind Vias Bohrungen geliefert werden können.

Das Kundenspektrum des Unternehmens ist dabei breit gefächert und in den unterschiedlichsten Branchen der Elektronikindustrie vertreten. Precoplatprodukte sind in gewaltigen Windrädern renommierter Windkraftanlagenbetreiber ebenso zu finden, wie in Kraftfahrzeugen, LED Leuchten oder Radios.

Solides Wachstum

Schon im Januar des Jubiläumsjahres 2017 hat sich das hochgesteckte Ziel, die Produktionskapazität des Unternehmens um satte 50 Prozent zu erhöhen, durch die Inbetriebnahme einer zusätzlichen hochmodernen Galvanikanlage erfüllt. Damals wie heute setzt das Unternehmen trotz internationaler Konkurrenz ganz bewusst auf den Produktionsstandort Deutschland. Der Erfolg spricht für sich: durch stets gute Qualitätsprodukte, kurze Lieferzeiten, Flexibilität bei Kundenwünschen und einer fairen Preisstruktur konnte sich die Precoplat GmbH beständig am Markt behaupten.

Im Jahr 1983 kam mit der MicroCirtec GmbH eine Schwestergesellschaft hinzu, die später auf den reinen Onlinevertrieb starrer Leiterplatten ausgelegt war, sich mittlerweile jedoch zu einer eigenen Größe gemausert hat. Beide Firmen werden heute durch einen gut ausgebauten technischen Vertrieb betreut, der insbesondere bei komplizierteren Kalkulationsstrukturen mit Rat und Tat zur Seite steht. Standardbestellungen können dagegen schnell und bequem weiterhin online getätigt werden.

 Party und Relaunch

Das Firmenjubiläum wird am 22. September 2017 in Krefeld mit Mitarbeitern und geladenen Gästen gebührend gefeiert. In lockerer Atmosphäre wird an Vergangenes erinnert, Gegenwärtiges besprochen, auf Zukünftiges geblickt und abends mit einer gewaltigen Party abgerundet.

Zusätzlich wird es im Jubiläumsjahr einen kompletten Relaunch der beiden Firmenauftritte geben. So steht neben der Weiterentwicklung der Firmenlogos auch die Überarbeitung der Websites mit den zugehörigen Onlineshops an, die sich im Anschluss noch benutzerfreundlicher präsentieren werden.

Precoplat GmbH

Die Precoplat GmbH ist ein familiengeführtes Traditionsunternehmen, das in zweiter Generation starre Leiterplatten in allen Seriengrößen fertigt. Seit rund 40 Jahren werden am Unternehmenssitz in Krefeld, NRW, Leiterplatten in eigener Produktion hergestellt, die erfolgreich in der Industrie- und Medizinelektronik, Telekommunikation, Unterhaltungselektronik, Bahntechnik, Luft- und Raumfahrt sowie Automobiltechnik eingesetzt werden. Das Unternehmen ist sowohl nach DIN-ISO 9001 als auch nach UL zertifiziert und erfüllt die RoHS Richtlinien. In Krefeld sind rund 75 Mitarbeiter beschäftigt.

Krefeld, Februar 2017

Kontakt:
Precoplat GmbH
Sandra Heinrich
Tel.: 02151 / 825 204
E-Mail: s.heinrich@precoplat.de

 

MicroCirtec erhöht Produktionskapazität um satte 50 Prozent

Hochmoderne Galvanikanlage nimmt Betrieb auf

MicroCirtec: Galvanikanlage in Betrieb genommen

Krefeld, 24.01.2017/ Der Krefelder Leiterplattenspezialist MicroCirtec GmbH steigert sein Produktionspotential um satte 50 Prozent. Mit Inbetriebnahme einer hochmodernen Galvanikanlage (PAL) sichert das Traditionsunternehmen für seine Fertigung den technologisch neuesten Stand.

Durch ein selbstentwickeltes flexibles Automatisierungskonzept im Fertigungsprozess ist es MicroCirtec möglich, auch in Deutschland ökonomisch erfolgreich zu produzieren. Das Unternehmen setzt den Fokus klar auf die Produktion hochwertiger unbestückter Leiterplatten. Die gesamte Bandbreite dieses Produktbereichs wird in Krefeld abgedeckt. Das beginnt bei einfachen ein- oder doppellagigen Leiterplatten, bis hin zu 24- lagigen Multilayern, die sowohl mit Micro Vias- (≥ 100 µm) als auch mit Blind Vias Bohrungen geliefert werden können. Neben sogenannten starren Leiterplatten werden auch semi-flexible Leiterplatten angeboten. Diese sind durch bestimmte Tiefenfräsungen und den Einsatz spezieller Flex-Lacke biegbar.

Aktuell bringt die neue modular aufgebaute Galvanikanlage mit bis zu 900 zusätzlichen Leiterplatten-Nutzen täglich, einen enormen Kapazitätsgewinn. Bis zur Endausbaustufe von bis zu 1500 Nutzen am Tag kann dieser sogar noch weiter gesteigert werden. Neben der Fertigung im Pattern- und Panel Plating Prozess, ist die moderne Anlage zukünftig jederzeit um spezielle Sonderprozesse wie zum Beispiel Viafilling ergänzbar. Flexibles und effizientes Reagieren auf verschiedenste Marktanforderungen und Kundenwünsche ist somit noch schneller möglich. MicroCirtec bedient sowohl namhafte Großkonzerne, mittelständische Unternehmen als auch kleinere Entwicklungsbüros mit unterschiedlichsten Anforderungen an die Produkte.

Starre und flexible Leiterplatten von MicroCirtec

Neben der Kapazitätssteigerung verbessert sich durch den Einsatz der neuen Galvanikanlage obendrein die ohnehin gute Qualität der Krefelder Produkte. Insbesondere betrifft dies die Kupferabscheidung in den Durchgangsbohrungen im Panel Plating Prozess, welche sogar nochmals gesteigert werden konnte. Das bedeutet konkret, dass eine gleichmäßige Abscheidungsrate mit einer normalen Abweichung von ca. fünf Prozent über alle Nutzenseiten erreicht werden kann. Auch bei Durchgangsbohrungen mit einem Aspect-Ratio (Verhältnis zwischen dem Durchmesser einer Bohrung und ihrer Tiefe) von 1:14 und bei Blind Vias Bohrungen mit einem Verhältnis von 1:1,4 ist die Abscheidungsrate in den Hülsen durchgängig von ca. 25 µm machbar.

Weitere Vorteile bietet die hochkomplexe Anlage auch in ökologischer Hinsicht. Sowohl der Wasserverbrauch und damit verbunden die Abwasserentsorgung, als auch der Stromverbrauch konnten bereits während der Ramp-up-Phase gesenkt werden.

Insgesamt hat MicroCirtec zusätzlich im Jahr 2016 hohe Investitionen im Produktionsbereich getätigt. Neben der neuen Galvanik wurde der bestehende Maschinenpark durch weitere High-Tech Maschinen ergänzt. Unter anderem wurde in mehrere moderne Handling Roboter, einen Resistfolien Peeler und einen neuen vollautomatischen Fingertester investiert.

Ziel dieser Investitionen in den Standort Krefeld ist die Fortführung eines konstant hohen Qualitätsniveaus, das in einer hochmodernen Produktionsstätte umgesetzt wird. Dass dieses Konzept aufgeht, beweist die knapp 40-jährige Firmengeschichte: Trotz der großen Anzahl internationaler Mitbewerber konnte sich das Unternehmen aufgrund seiner hochwertigen Produkte und fairen Preispolitik über die Jahre am Markt behaupten und gehört heute zu den führenden Herstellern starrer Leiterplatten in Deutschland.

MicroCirtec GmbH

Die MicroCirtec GmbH ist ein familiengeführtes Traditionsunternehmen, das in zweiter Generation starre Leiterplatten in allen Seriengrößen fertigt. Seit vierzig Jahren werden am Unternehmenssitz in Krefeld, NRW, Leiterplatten in eigener Produktion hergestellt, die erfolgreich in der Industrie- und Medizinelektronik, Telekommunikation, Unterhaltungselektronik, Bahntechnik, Luft- und Raumfahrt sowie Automobiltechnik eingesetzt werden. Das Unternehmen ist sowohl nach DIN-ISO 9001 als auch nach UL zertifiziert und erfüllt die RoHS Richtlinien. In Krefeld sind rund 75 Mitarbeiter beschäftigt.

Krefeld, Januar 2017

Kontakt:
MicroCirtec GmbH
Sandra Heinrich
Tel.: 02151 / 825 204
E-Mail: s.heinrich@microcirtec.de

 

 

Warum 2016 ein starkes Jahr wird

Sehr geehrte Kunden, Geschäftspartner und Freunde unseres Hauses,

mit Ihnen zusammen wollen wir das Jahr 2016 begrüßen und das alte Jahr verabschieden, welches vor allem deshalb erfolgreich war, weil es uns dabei half, auch für ein global wirtschaftlich stürmisches 2016 bestens vorbereitet zu sein:

Umsatz- und Ertragswachstum waren so überdurchschnittlich, dass wir als Schluss- und vor allem als Höhepunkt unseres seit 2013 laufenden Modernisierungsprogramms in der Nasschemie dieses Jahr ein neues galvanisches Bearbeitungszentrum in Betrieb nehmen werden. Dieser Automat ist so konzipiert, dass wir dank seiner modularen Konzeption sofort auf neue oder sich verändernde bereits bestehende technologischen Strömungen reagieren werden können. Mit dem schon vor 3 Jahren erfolgten Bau einer Fertigungshalle speziell für galvanische Prozesse können wir mit dieser Anlage auch schnell auf Kapazitätssprünge reagieren.

Diese, so sind wir überzeugt, werden definitiv in den nächsten Jahren kommen, da wir entgegen des Globalisierungstrends nun auch eine Gegenbewegung Richtung „Regionalisierung“ erleben werden. Dies ist aber nicht dem Beginn einer Ära weltweiten Protektionismus geschuldet, sondern der zunehmenden Bedeutung von Schnelligkeit und Verfügbarkeit von Hardware-Gütern gegenüber reinen Produktionskosten. Zudem egalisieren sich die komparativen Produktionsvorteile einzelner Produktionsländer, auch wenn politisch gewollte Abwertungswettläufe diese Trends letztendlich nur verzögern.

Damit unsere Kunden für diese Entwicklungen in den nächsten Jahren gerüstet sind, fertigen wir für Sie Leiterplatten weiterhin und mit sich stets verbessernden Bedingungen bewusst nur an unserem hochmodernen Standort Krefeld – dies in allen (!) Seriengrößen kostengünstig und mit bester Qualität in rasant kurzer Lieferzeit!

Anbei einige Impressionen unserer umgesetzten Investitionsvorhaben aus 2015:

Auf feinen Spitzen rasend schnell unterwegs: unser neuer Fingertester A7 von ATG.
Unser neuer vollautomatischer High-Speed Fingertester speziell für hohe Prüfpunktdichten, Ultra-Finepitch und Dünnlaminate.High-Speed-Flying-Probe TesterUnser neuer vollautomatischer High-Speed Flying Probe Tester kann seine Stärke vor allem bei hohen Prüfpunktdichten und im Finepitch – Bereich bis 50my Pad Größe und 100 my Pitchabstand ausspielen. Im Gegensatz zu unseren beiden 16-Finger-Testern hat er mit 8 Fingern nur die Hälfte der Prüfspitzen, doch ist die Maschine mit ultraschnellen Linearmotoren in den Z-Achsen ausgestattet. Durch die speziellen Finepitch Prüfnadeln mit minimalen Andruck von 5g sowie einem Spannrahmen für dünne Laminate können auch Basismaterialstärken von 300my geprüft werden. Die Maschine arbeitet voll automatisiert und ist „geisterschichtfähig“.

MXY – 2+ 2 Spindel-Bohr/Fräsmaschinen: Hochpräzises Bohren & Fräsen in einer Aufspanung:Spindel-Bohr-/FräsmaschineDie immer höheren Anforderungen bei den mechanischen Toleranzen speziell bei durchkontaktierten Bohrungen in Bezug auf nicht durchkontaktierte Bohrungen und Ausklinkungen sind nur dann zu erfüllen, wenn Fräsungen und Bohrungen im gleichen Arbeitsschritt produziert werden können. Deswegen entschieden wir uns für diese Allrounder-Maschinen mit 2 Bohr- und Frässpindelpaaren je Maschine. Um die Präzision nochmals zu verbessern, sind die beiden Spindeltische in der Lage, X und Y Toleranzabweichungen unabhängig voneinander zu vermitteln. Tiefenbohrungen und Tiefenfräsungen sind ebenfalls mit zwei unabhängig voneinander arbeitenden Tiefenmeßsystemen mit höchster Präzision produzierbar. Durch eine Werkzeugkette mit 3300 Werkzeugen und automatischen Beladern mit 20 Ebenen und Nutzenpaketen sind die Maschinen ebenfalls komplett geisterschichtfähig.

Neue Generation von Be- und Entladungsrobotern an den Nassprozessmaschinen: Be- und EntladungsroboterDie Handlingsgeräte der Firma Kuttler arbeiten über zwei in A-Form zueinander stehenden Linearachsen für die Greifroboter, so dass je nach Anwendung die Leiterplatten-Nutzen optional aufrecht in Schlitzkassetten oder auf Schrägkassetten mit schonender Ablage und zusätzlichen Schutzfolien zwischen den Nutzen auf- oder abgestapelt werden können. (Speziell für Innenlagen oder sehr flexible Dünnlaminate.

Übrigens das Motto „think global, order local“ gilt kurzfrist: “Chinesisch Neujahr” ist zwar offiziell nur vom 06. – 08. Februar 2016, doch weil große Teile der chinesischen Belegschaft die Zeit für Ihren Jahresurlaub nutzen, schließen die meisten Firmen ihre Tore für mehrere Wochen. Insgesamt sind Produktionseinschränkungen und Lieferengpässe zwischen KW 2 und KW 9 die Regel. Dies ist ein weiterer Grund, unsere Leistungsfähigkeit einfach mal zu testen!!

Kontaktieren Sie zu Fragen unser Vertriebsteam unter 02151-825-1 oder über www.microcirtec.eu.

Ihr Microcirtec-Team aus Krefeld