Glossar - Begriffe und Terminologien von Leiterplatten

Bitte wählen Sie den passenden Anfangsbuchstaben:

Pooling von Leiterplatten. (Multi.Imaging/PCB-Mix)

In der Leiterplattenproduktion werden Leiterplatten meistens nicht einzeln, sondern zu mehreren auf grösseren Fertigungseinheiten, den so genannten Produktionsnutzen gefertigt. Je mehr Leiterplatten auf solch einem Nutzen passen, desto geringer ist der Materialverschnitt und damit in der Regel auch der Stückpreis. Um diesen Materialverschnitt bei ungünstigen Layouts noch stärker zu minimieren, versuchen manche Leiterplattenhersteller verschiedene Layouts bzw Leiterplatten auf einem Nutzen unterzubringen. Für dieses Verfahren gibt es in der Branche mehrere Begriffe wie zum Beispiel Multi-Imaging oder PCB/Leiterplatten Pooling. Ein weiterer Vorteil dieses Verfahrens ist die Senkung der auftragsfixen Kosten, da die Rüstkosten je Fertigungsauftrag auf die unterschiedlichen Leiterplattentypen aufgeteilt werden können. Das „A“ und „O“ beim PCB Pool ist die Kompatibilität der einzelnen Typen untereinander. Das Ziel ist es, dass die verschiedenen Leiterplatten möglichst gleiche Grundkriterien erfüllen. So sollten alle Leiterplatten auf einem PCB Pool die gleiche Lagenanzahl und Kupferstärke haben. Gleichzeitig ist aber auch die Kupferverteilung wichtig, damit beim galvanischen Prozess die Fertigungsnutzen eine möglichst gleichmäßige elektrolytische Abscheidung erhalten. Ebenso entscheidend ist, dass die Leiterplatten die gleichen Fertigungsprozesse durchlaufen wie zum Beispiel das Oberflächenfinish: So läßt sich schwer eine Platine mit grünem Lötstopplack zusammen mit einer Platine mit weißem Lötstopplack in einem PCB Pool oder Multi Image zusammenfügen. So kann zum Beispiel auch die eigentlich preisgünstigere Variante des Kerbfräsens plötzlich teurer werden: Auf einem Multinutzen ist das Fräsen von Vorteil, da oft Leiterplatten nicht dieselben Abmessungen haben, sondern verschiedene Formen und Größen. Dies ist für die Ritz-Variante unvorteilhaft, da die Ritz-Maschine nur gerade strecken fahren kann. Der Fräser im Gegensatz kann individuelle Laufwege abfahren, so dass Leiterplatten unterschiedlichster Layoutformen gepoolt werden können. Um das volle Potential unseres Online Shops ausschöpfen zu können, gilt vor allem beim Poolen Henry Fords alter Wahlspruch: “Bei uns bekommen Sie den Ford T in allen Farben – Hauptsache die Farbe ist schwarz. ”